Vereinschronik

Am 03. Juli 1978 fanden sich elf fröhliche Berliner und gründeten die daraus benannte Karnvealsgesellschaft "Fröhliche Elf".

Unter der Führung der Präsidenten: Dieter Böhme (1978-1983), Peter Wille (1983-1985), Dieter Grandisch (1985-1991), Achim Bernick (1991-1997) und dem seit 1997 amtierenden Lothor Schmock, hat sich die Gesellschaft zu einer allseits bekannten Größe im Berliner Karnevalsgeschehen entwickelt.

Heute zählt die Gesellschaft "Fröhliche Elf":
50 Mitglieder, 8 Ehrenmitglieder und 6 Ehrensenatoren.
(Stand: 2012)

Start

Als Taufpatinder Gesellschaft fungierte die "Grpße Karnevalsgesellschaft FIDELITAS" aus Essen-Kray. Die "Fröhliche Elf" ist Mitglied in den Organisationseinheiten "Bund Deutscher Karneval", "Landesverband Berlin/Brandenburg" und im "Festkomitee Berliner Karneval".

Das Ziel der "Fröhlichen Elf" ist es, den Berliner Karneval zu aktivieren und zu bereichern, das karnevalistische Brauchtum zu fördern, mit Spaß und guter Laune unsere Mitbürger zu erfreuen und nicht zuletzt unsere Fahnen bei befreundeten Karnevalsgesellschaften im In- und Ausland zu präsentieren.

Aktivitäten

Seit Gründung der Gesellschaft fand jedes Jahr im November unsere Gala-Prunksitzung noch im Prälaten Berlin-Schöneberg bzw. seit 1997 als "Große Karnevals Revue" in der Universal Hall in Berlin-Tiergarten mit bis zu 600 Gästen statt. Namenhafte Künstler aus Fernsehen und Rundfunk haben jeweils zum Gelingen dieser tradiionellen Veranstaltungen beigetragen.

Im Februar zur Karnevalszeit werden entsprechende Kostümfeste durchgeführt, die die Menschen vom trüben Alltag abgelenkt haben und zu einer Ausgelassenheit in einem anderem Kostüm verholfen haben.

Nicht nur während der 5. Jahreszeit unternimmt die "Fröhliche Elf" viele Aktivitäten für ihre Mitglieder, sondern auch außerhalb der Session sthen Grill-Feste, Garten-Parts, Beach-Partys, Theaterbesuche, Wochenendfahrten und vieles mehr auf unserem Programm. So gelang uns auf Anhieb der Durchbruch in Berlin.

Berliner Höhepunkte

Die "Fröhliche Elf" vetritt seit Jahren unsere Stadt Berlin in den Karnevalshochburgen Köln, Münster, München, Essen, Wiesbaden, Neuwied, Gladbach und Solingen. Besondere Höhepunkte waren die Reisen nach Basel zur "Allemannischen Fasenacht" und die Wahrung einer Einladung nach Osaka (Japan). Weiterhin sind unsere Rathausstürme, Einmärsche und Sozialveranstaltungen in den verschiedenen Berliner Bezirken sowie den neuen Bundesländern zu nennen.

Höhepunkte der Aktivitäten sind die Darbietungen unserer Mitglieder, aus denen das "Männerballet", das Parodisten-Duo "Dieter und Horst" sowie aus dem Damen-Corps die Auftritte der "Singenden Neun", der Starparade", den "Knallbonbons" und der "Hitmix" hervorgingen.

Von Anfang an hat die Clubzeitschrift "Narri" die Freunde der "Fröhlichen Elf" und die Gesellschaft selbst durch das närrische Geschehen begleitet.

Karnevalszug

Seit dem Jahre 2001 findet auch wieder nach vielen organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Klärungen ein Karnevalszug durch die Mitte Berlins statt, an dem die "Fröhliche Elf" auch immer mit einem großen Prachtwagen teilnahm. Den Skeptikern zum Trotz erlebten alle Beteiligten große Zustimmung in der Öffentlichkeit.

Mittlerweile ist der Berliner Karnevalszug neben dem Karneval der Kulturen, dem Christophers Street Day, dem Berlin-Marathon und der Silvesterfete das sechste öffentliche Großspektakel, das sich im Jahreskalendar der Stadt Berlin fest verankert hat. Das Ereignis wird seit Jahren vom Regionalfernsehehn "rbb - Rundfunk-Berlin-Brandenburg" übertragen und schaffte es schon bis in die Tagesschau.

Als Wirtschaftsfaktor wird der Karneval zunehmend erkannt.

Prinzenpaar

Im Jahr 2011 feierte die "Fröhliche Elf" ihr karnevalistisches Jubiläum - 33 Jahre.

Zu diesem Höhepunkt stellte in der Session 2011/2012 unsere Gesellschaft auch das "Prinzenpaar der Stadt Berlin".

Jubiläum

Und in diesem Jahr gibt es nun das Jubiläum
35 Jahre Berliner Karnevalsgesellschaft!

Berlin, im Januar 2013

Berliner_KG_Froehliche_Elf